skip to Main Content
Allgemeine Geschäftsbedingungen von fotoaebi

AGB Version 01.2018

für Leistungen von fotoaebi betreffend fotografische Arbeit sowie Vermietung von Photo Booths (Selfie Shooter Classic, Piccolo und Foto Camper).

 

Definitionen

  1. Fotografische Arbeit: Der Ausdruck “fotografische Arbeit” bezeichnet das Ergebnis einer von fotoaebi für den Kunden gemäss der zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarung, geleisteten Arbeit.
  2. Kunde: Der „Kunde“ ist/sind Person/en oder Unternehmen, welche die fotografische Arbeit oder einen Selfie Shooter Classic, Piccolo oder Foto Camper bei fotoaebi bestellt/en.
  3. Parteien: Die „Parteien“ sind der Kunde und fotoaebi.
  4. Exemplar der fotografischen Arbeit/Exemplar: Jede Wiedergabe der fotografischen Arbeit in analoger oder digitaler Form, auf einem Datenträger, Web u. a., gilt als „Exemplar der fotografischen Arbeit“ oder als „Exemplar“.

 

Geltungsbereich

  1. Diese AGB gelten für alle von fotoaebi durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.

 

Leistung der fotografischen Arbeit

  1. Durch diese Vereinbarung kommt kein Arbeitsverhältnis zustande.
  2. Vorbehältlich schriftlicher Vorgaben des Kunden bleibt die Gestaltung der fotografischen Arbeit voll und ganz im Ermessen von fotoaebi. Insbesondere steht fotoaebi die alleinige Entscheidung über die technischen und künstlerischen Gestaltungsmittel (z.B. Beleuchtung und Bildkomposition) und die Auswahl dieser Mittel für die Umsetzung zu.
  3. Bei der Ausführung der fotografischen Arbeit kann fotoaebi Hilfspersonen seiner Wahl einsetzen. Der Kunde ist berechtigt eine Person seines Vertrauens bei Foto-Shootings mitzubringen. Diese Person darf den Ablauf der Aufnahmen nicht stören.
  4. Das Aufnahme-Equipment, welches für die fotografische Arbeit nötig ist, wird von fotoaebi zur Verfügung gestellt.
  5. Vorbehältlich gegensätzlicher schriftlicher Vereinbarungen ist der Kunde dafür verantwortlich, dass die zur fotografischen Arbeit nötigen Orte (Locations), Gegenstände und Personen rechtzeitig zur Verfügung stehen sowie allfällige Bewilligungen eingeholt sind.
  6. Verschiebt der Kunde eine Aufnahmesitzung aus irgendwelchen Gründen weniger als 14 Tage vor ihrem Termin auf ein späteres Datum oder kommt er seinen Verpflichtungen z.B. gem. Ziffer 10 nicht nach, so hat fotoaebi Anspruch auf Ersatz der bereits angefallenen Kosten (inkl. Drittkosten). Beim Rücktritt vom Vertrag aus irgendwelchen Gründen (z.B. auch wegen ungünstigen Wetterverhältnissen), werden für die Aufwendungen von fotoaebi pauschal nachstehende Ansätze in Rechnung gestellt resp. verrechnet:
  • bis 1 Monat vor Auftragsbeginn 50% der Auftragssumme
  • ab 1 Monat vor Auftragsbeginn 100% der Auftragssumme.
  1. Bei Hochzeitsreportagen sind 50% des zwischen den Parteien vereinbarten Honorars, vorbehältlich anderer schriftlicher Vereinbarungen, innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungstellung zu bezahlen. Die restlichen 50% des Honorars sind innert 10 Tagen nach Auftragsdatum resp. dem gebuchten Zeitraum zu bezahlen.

 

Haftung des Fotografen

  1. fotoaebi haftet nur und ausschliesslich für vorsätzliches und grobfahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten seiner Angestellten und Hilfspersonen.
  2. Der Kunde hat eine allfällige Mängelrüge innerhalb von 6 Werktagen ab Ablieferung der fotografischen Arbeit resp. des gebuchten Zeitraums des Selfie Shooter Classic, Piccolo oder Foto Campers schriftlich und begründet geltend zu machen, ansonsten eine Genehmigung durch den Kunden angenommen wird und keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden können.

 

Verwendung der fotografischen Arbeit durch den Kunden

  1. Der Kunde darf die fotografische Arbeit ohne zeitliche, örtliche und sachliche Einschränkung in unveränderter Form für private Zwecke verwenden, sofern nicht anderweitige Vereinbarungen getroffen wurden. Jede vereinbarungswidrige Verwendung verpflichtet den Kunden, fotoaebi eine Entschädigung in der Höhe von 150% des vereinbarten Honorars zu bezahlen.
  2. Nur der Kunde ist berechtigt, im Rahmen der mit fotoaebi getroffenen Vereinbarung, von der fotografischen Arbeit Gebrauch zu machen. Ohne gegenseitige schriftliche Vereinbarung ist der Kunde nicht berechtigt, Dritten das Recht auf Verwendung der fotografischen Arbeit zu überlassen.
  3. Der Kunde hat bei Verwendung der fotografischen Arbeit von fotoaebi, den Namen von fotoaebi wie nachfolgt zu verwenden: Marc Aebi – fotoaebi.ch. Bei Nichteinhaltung schuldet der Kunde zusätzlich zum vereinbarten Honorar eine Entschädigung im Umfang von 50% des vereinbarten Honorars.
  4. Veränderungen des Bildmaterials durch analoges oder digitales Composing bzw. Montage zur Herstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von fotoaebi gestattet.
  5. Die Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz, URG) vom 9.10.1992 bleiben vorbehalten.

 

Rechte Dritter

  1. Wenn der Kunde fotoaebi angegeben hat, welche Personen im Rahmen der fotografischen Arbeit zu fotografieren sind, hat der Kunde dafür zu sorgen, dass diese Personen ihre Zustimmung dazu sowie für den nachfolgenden Gebrauch der fotografischen Arbeit im Rahmen des Vertragszwecks, erteilt haben. Vorstehendes gilt auch für die Verwendung der Selfie Shooter Classic, Piccolo und des Foto Campers.
  2. Wenn der Kunde fotoaebi Gegenstände übergeben hat oder ihm bestimmte Orte angegeben hat, die im Rahmen der fotografischen Arbeit fotografiert werden sollen, hat der Kunde dafür zu sorgen, dass keine Rechte Dritter dem Gebrauch entgegenstehen.
  3. Falls die in Ziffern 20 + 21 vorgesehenen Verpflichtungen verletzt werden, verpflichtet sich der Kunde, fotoaebi von jeglichen Schadenersatzforderungen, sowie allfälligen Prozessführungskosten freizustellen.

 

Verwendung der fotografischen Arbeit durch fotoaebi

  1. fotoaebi behält das Recht, die fotografische Arbeit in jeder Form und auf jedem Träger (insbesondere im Internet) als Eigenwerbung zu veröffentlichen.
  2. Der Kunde überträgt fotoaebi sämtliche Rechte ohne zeitliche, örtliche und sachliche Einschränkung.
  3. Im Falle der Verwendung der fotografischen Arbeit durch fotoaebi im Sinne der vorstehenden Ziffern, hat sich
    fotoaebi zu vergewissern, dass durch die beabsichtigte Verwendung keine Rechte Dritter an der Abbildung von Personen, Gütern oder Orte verletzt werden.

 

Selfie Shooter Classic

  1. Der Kunde hat fotoaebi spätestens 2 Wochen im Voraus zu informieren, sollte:
  • der Einsatzort des Selfie Shooter Classic nicht im Erdgeschoss oder mit einem Lift erreichbar sein.
  • die Raumhöhe beim Einsatzort unter 2.4 Meter betragen.
  1. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass fotoaebi mit dem Auto bis vor den Einsatzort des Selfie Shooter Classic fahren kann.
  2. Die Lieferung erfolgt durch fotoaebi ca. 30 Minuten vor dem vereinbarten Termin. Eine Selbstabholung ist nicht möglich. Die Transportkosten werden in Rechnung gestellt und sind in der Offerte ersichtlich.
  3. Wenn der Selfie Shooter Classic wegen Mängeln beim Transport ohne zutun des Kunden nicht zur vereinbarten Zeit in Betrieb genommen werden kann, erstattet fotoaebi den vereinbarten Betrag zurück (sofern dieser bereits durch den Kunden bezahlt wurde). Weitergehende Zahlungen (insb. Schadenersatz) hat fotoaebi dem Kunden nicht zu vergüten.
  4. Sofern der Kunde beim Lieferzeitpunkt des Selfie Shooter Classic nicht selbst vor Ort ist, hat er dafür zu sorgen, dass eine Person am Einsatzort über den Standort des Selfie Shooter Classic informiert ist. Der Kunde gibt fotoaebi die Telefonnummer und den Namen dieser Person im Voraus bekannt. Sollte fotoaebi keine Person genannt worden sein, liegt es im Ermessen von fotoaebi einen geeigneten Platz für den Selfie Shooter Classic in der angegebenen Lokalität zu eruieren. Eine spätere Verschiebung des Selfie Shooter Classic ist mit Zusatzkosten verbunden.
  5. fotoaebi ist, sofern nicht anders vereinbart, nicht für einen geeigneten Hintergrund des Bildes verantwortlich.
  6. Der Kunde sorgt dafür, dass fotoaebi und seine Hilfspersonen während der gebuchten Zeit jederzeit ungehinderten Zugang zum Selfie Shooter Classic haben. Sofern entsprechende Bewilligungen notwendig sind, hat der Kunde diese auf seine Kosten zu beantragen.
  7. Versicherung des Selfie Shooter Classic während der gebuchten Zeit ist Sache des Kunden.
  8. fotoaebi haftet nicht für technische Defekte oder sonstige Defekte am Selfie Shooter Classic wie bspw. Absturz der Software, Stromausfall, Papierstau etc.
  9. Beschädigungen und mutwillige Zerstörung des Selfie Shooter Classic, der Accessoires oder des Hintergrundsystemes werden in jedem Fall dem Kunden in Rechnung gestellt. Für mutwillige Zerstörung oder Beschädigungen sowie sonstiges untauglich machen des Selfie Shooter Classic (u.a. auch Ausziehen der Stromzufuhr) während der gebuchten Zeit haftet der Kunde vollumfänglich. fotoaebi ist diesfalls nicht verpflichtet, die gebuchte Zeit einzuhalten. Kann der Selfie Shooter Classic nicht mehr ordnungsgemäss bedient werden, so ist fotoaebi unverzüglich schriftlich per E-Mail oder per Telefon zu kontaktieren.
  10. Während der gebuchten Zeit steht fotoaebi mit einem telefonischen Support in angemessener Reaktionszeit zur Verfügung. Dieser Dienst ist für den Kunden kostenlos, sofern es sich nicht um Einsätze aufgrund von Beschädigungen nach Ziffer 35 handelt, welche eine Behebung vor Ort notwendig machen. fotoaebi stellt dem Kunden diesfalls
    CHF 120.00 in Rechnung.
  11. Bei einer Verlängerung der gebuchten Zeit vor Ort, fallen zusätzliche Kosten an, welche in Rechnung gestellt werden. Hierzu gelten die aktuellen Preise auf der Homepage von fotoaebi resp. des Selfie Shooter Classic.
  12. Nach Zustandekommen des Vertrages kann ein Rücktritt durch den Kunden vom Vertrag bis 2 Monate vor der gebuchten Zeit ohne Kostenfolge erfolgen. Bereits angefallene Aufwendungen und Kosten sind fotoaebi aber vollumfänglich zu vergüten. Gleiches gilt auch beim Verschieben eines vereinbarten Termins auf einen anderen Termin, sofern ein solcher fotoaebi möglich ist. Bei einem Rücktritt durch den Kunden vom Vertrag aus irgendwelchen Gründen (z.B. auch wegen ungünstigen Wetterverhältnissen), werden für die Aufwendungen von fotoaebi pauschal nachstehende Ansätze in Rechnung gestellt resp. verrechnet:
  • bis 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 50% der Auftragssumme
  • ab 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 100% der Auftragssumme.
  1. fotoaebi erstellt, sofern nicht anders vereinbart, dem Kunden bis spätestens 7 Tage nach der gebuchten Zeit einen Online-Link, mit welchem die Bilder durch den Kunden heruntergeladen werden können. Die Daten werden von fotoaebi nicht archiviert.

 

Selfie Shooter Piccolo

  1. Der Selfie Shooter Piccolo wird dem Kunden per Schweizerischer Post AG (nachfolgend kurz: Post) zugestellt. Der Offerte sind die jeweiligen Transportkosten zu entnehmen, welche dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Der Versand an den Kunden erfolgt so, dass der Selfie Shooter Piccolo ca. ein bis zwei Tage vor der gebuchten Zeit an die vom Kunden angegebene Adresse zugestellt wird. Der Kunde ist verantwortlich dafür, dass die Zustellung durch die Post möglich ist. Für allfällige Verspätungen durch eine unmögliche Zustellung haftet fotoaebi nicht. Die Retournierung des Selfie Shooter Piccolo erfolgt per Post und hat in der dafür vorgesehenen Transportbox entsprechend der mitgelieferten Anleitung zu erfolgen. Hierfür stellt fotoaebi eine vorfrankierte Adressetikette zur Verfügung. Diese ist auf die dafür vorgesehene Stelle auf der Transportbox anzubringen und bei der Post spätestens am nächsten Werktag aufzugeben. Sollte der Kunde den Selfie Shooter Piccolo verspätet zurückgeben, werden ihm die Kosten eines gewöhnlichen Buchungstages in Rechnung gestellt. Der Kunde hat darüber hinaus sämtliche Folgekosten die fotoaebi durch die verspätete Rückgabe entstehen zu vergüten. Sollte der Selfie Shooter Piccolo beim Rücktransport Beschädigungen aufgrund der unsachgemässen Verpackung des Selfie Shooter Piccolo aufweisen sowie einzelne Teile des Lieferumfanges des Selfie Shooter fehlen, werden diese Kosten dem Kunden in Rechnung gestellt.

Alternativ ist eine Selbstabholung (maximal ein bis zwei Werktage vor Buchungsbeginn) und eine Retournierung (ein bis zwei Tage) am jeweiligen Sitz von fotoaebi möglich.

  1. Wenn der Selfie Shooter Piccolo Mängel beim Transport und ohne zutun des Kunden bekommt und dadurch eine Inbetriebnahme nicht möglich ist, erstattet fotoaebi den vereinbarten Betrag zurück (sofern dieser bereits durch den Kunden bezahlt wurde). Weitergehende Zahlungen (insb. Schadenersatz) hat fotoaebi dem Kunden nicht zu vergüten. Schäden am Selfie Shooter Piccolo durch den Transport sind fotoaebi umgehend schriftlich per E-Mail oder per Telefon zu melden. Bei Zustellung des Selfie Shooter Piccolo hat der Kunde diesen zeitnah zu prüfen und allfällige Mängel fotoaebi umgehend zu melden. Erfolgt keine Meldung, so wird davon ausgegangen, dass der Selfie Shooter Piccolo keine Schäden aufweist.
  2. fotoaebi ist nicht für einen geeigneten Hintergrund des Bildes vor Ort verantwortlich.
  3. Versicherung des Selfie Shooter Piccolo während der gebuchten Zeit ist Sache des Kunden.
  4. fotoaebi haftet nicht für technische Defekte oder sonstige Defekte am Selfie Shooter Piccolo wie bspw. Absturz der Software, Stromausfall etc.
  5. Beschädigungen und mutwillige Zerstörung des Selfie Shooter Piccolo werden in jedem Fall dem Kunden in Rechnung gestellt. Für mutwillige Zerstörung oder Beschädigungen sowie sonstiges untauglich machen des Selfie Shooter Piccolo (u.a. auch Ausziehen der Stromzufuhr) während der gebuchten Zeit haftet der Kunde vollumfänglich. fotoaebi ist diesfalls nicht verpflichtet, die gebuchte Zeit einzuhalten. Kann der Selfie Shooter Piccolo nicht mehr ordnungsgemäss bedient werden, so ist fotoaebi unverzüglich schriftlich per E-Mail oder per Telefon zu informieren.
  6. Während der gebuchten Zeit steht fotoaebi mit einem kostenlosen telefonischen Support in angemessener Reaktionszeit zur Verfügung.
  7. Nach Zustandekommen des Vertrages kann ein Rücktritt durch den Kunden vom Vertrag bis 2 Monate vor der gebuchten Zeit ohne Kostenfolge erfolgen. Bereits angefallene Aufwendungen und Kosten sind fotoaebi aber vollumfänglich zu vergüten. Gleiches gilt auch beim Verschieben eines vereinbarten Termins auf einen anderen Termin, sofern ein solcher fotoaebi möglich ist. Bei einem Rücktritt vom Vertrag aus irgendwelchen Gründen (z.B. auch wegen ungünstigen Wetterverhältnissen etc.), werden für die Aufwendungen von fotoaebi pauschal nachstehende Ansätze in Rechnung gestellt resp. verrechnet:
  • bis 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 50% der Auftragssumme
  • ab 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 100% der Auftragssumme.
  1. Mit dem Selfie Shooter Piccolo besteht mittels integriertem WLAN-Router die Möglichkeit, die aufgenommenen Bilder online zu versenden. Hierfür muss beim Einsatzort ein 3G/4G Swisscom Netz verfügbar sein. Sollte ein solches Netz nicht vorhanden sein, ist ein Versand nicht möglich und die Bilder können nur lokal gespeichert werden.
  2. Der Aufbau und die Bedienung des Selfie Shooter Piccolo hat entsprechend der Anleitung, welche mitgeliefert wird, zu erfolgen. Im Lieferumfang inbegriffen ist ein USB-Stick, auf welchem die Fotos des Selfie Shooter Piccolo gespeichert werden. Der Kunde darf den USB-Stick nach Gebrauch des Selfie Shooter Piccolo behalten. Die Fotos werden auf dem USB-Stick gespeichert. Es ist notwendig, dass der USB-Stick während der gesamten Laufzeit des Selfie Shooter Piccolo eingesteckt ist, andernfalls die aufgenommenen Fotos nicht auf dem USB-Stick gespeichert werden. Innerhalb von sieben Tagen nach der gebuchten Zeit kann bei fotoaebi für CHF 80.00 eine Kopie aller Bilder verlangt werden. Diese werden mittels Online-Link zur Verfügung gestellt, mit welchem die Bilder durch den Kunden heruntergeladen werden können. Die Daten werden von fotoaebi nicht archiviert.
  3. Der Selfie Shooter Piccolo darf nur während der gebuchten Zeit verwendet werden. fotoaebi prüft bei Retournierung des Selfie Shooter Piccolo dessen Laufzeit. Sollte die Laufzeit die gebuchte Zeit überschritten haben, werden dem Kunden die zusätzlichen Buchungstage in Rechnung gestellt.

 

Foto Camper

  1. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass der Foto Camper am gewünschten Einsatzort aufgestellt werden kann. Hierfür ist ein harter, flacher Untergrund notwendig.
  2. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass fotoaebi mit Auto inkl. Foto Camper bis vor den Einsatzort fahren kann.
  3. Die Lieferungen erfolgt durch fotoaebi ca. 45 Minuten vor dem vereinbarten Termin. Eine Selbstabholung ist nicht möglich. Die Transportkosten werden in Rechnung gestellt und sind in der Offerte ersichtlich.
  4. Wenn der Foto Camper wegen Mängeln beim Transport ohne zutun des Kunden nicht zur vereinbarten Zeit in Betrieb genommen werden kann, erstattet fotoaebi den vereinbarten Betrag zurück (sofern dieser bereits durch den Kunden bezahlt wurde). Weitergehende Zahlungen (insb. Schadenersatz) hat fotoaebi dem Kunden nicht zu vergüten.
  5. Sofern der Kunde beim Lieferzeitpunkt des Foto Camper nicht selbst vor Ort ist, hat er dafür zu sorgen, dass eine Person am Einsatzort über den Standort des Foto Camper informiert ist. Der Kunde gibt fotoaebi die Telefonnummer und den Namen dieser Person im Voraus bekannt. Sollte fotoaebi keine Person genannt worden sein, liegt es im Ermessen von fotoaebi einen geeigneten Platz für den Foto Camper in der angegebenen Lokalität zu eruieren. Eine spätere Verschiebung des Foto Camper ist mit Zusatzkosten verbunden.
  6. Der Kunde sorgt dafür, dass fotoaebi und seine Hilfspersonen während der gebuchten Zeit jederzeit ungehinderten Zugang zum Foto Camper haben. Sofern entsprechende Bewilligungen notwendig sind, hat der Kunde diese auf seine Kosten zu beantragen.
  7. Versicherung des Foto Camper während der gebuchten Zeit ist Sache des Kunden.
  8. fotoaebi haftet nicht für technische Defekte oder sonstige Defekte am Foto Camper wie bspw. Absturz der Software, Stromausfall, Papierstau etc.
  9. Beschädigungen, Verschmutzungen und mutwillige Zerstörung des gebuchten Foto Camper oder der Accessoires werden in jedem Fall dem Kunden in Rechnung gestellt. Für mutwillige Zerstörung, Verschmutzung oder Beschädigungen sowie sonstiges untauglich machen des Foto Camper (u.a. auch Ausziehen der Stromzufuhr, Lösen der Handbremse) während der gebuchten Zeit haftet der Kunde vollumfänglich. fotoaebi ist diesfalls nicht verpflichtet, die gebuchte Zeit einzuhalten. Kann der Foto Camper nicht mehr ordnungsgemäss bedient werden, so ist fotoaebi unverzüglich schriftlich per E-Mail oder per Telefon zu kontaktieren.
  10. Während der gebuchte Zeit steht fotoaebi mit einem telefonischen Support in angemessener Reaktionszeit zur Verfügung. Dieser Dienst ist für den Kunden kostenlos, sofern es sich nicht um Einsätze aufgrund von Beschädigungen nach Ziffer 59 handelt, welche eine Behebung vor Ort notwendig machen. fotoaebi stellt dem Kunden diesfalls
    CHF 120.00 in Rechnung.
  11. Bei einer Verlängerung der gebuchten Zeit vor Ort, fallen zusätzliche Kosten an, welche in Rechnung gestellt werden. Hierzu gelten die aktuellen Preise auf der Homepage von fotoaebi resp. des Foto Camper.
  12. Nach Zustandekommen des Vertrages kann ein Rücktritt durch den Kunden vom Vertrag bis 2 Monate vor dem vereinbarten Termin ohne Kostenfolge erfolgen. Bereits angefallene Aufwendungen und Kosten sind fotoaebi aber vollumfänglich zu vergüten. Gleiches gilt auch beim Verschieben eines vereinbarten Termins auf einen anderen Termin, sofern ein solcher fotoaebi möglich ist. Bei einem Rücktritt vom Vertrag aus irgendwelchen Gründen (z.B. auch wegen ungünstigen Wetterverhältnissen), werden für die Aufwendungen von fotoaebi pauschal nachstehende Ansätze in Rechnung gestellt resp. verrechnet:
  • bis 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 50% der Auftragssumme
  • ab 1 Monat vor der gebuchten Zeit: 100% der Auftragssumme.
  1. fotoaebi erstellt, sofern nicht anders vereinbart, dem Kunden bis spätestens 7 Tage nach der gebuchten Zeit einen Online-Link zu, mit welchem die Bilder durch den Kunden heruntergeladen werden können. Die Daten werden von fotoaebi nicht archiviert.
  2. Im Foto Camper gilt absolutes Rauchverbot.
  3. Der Foto Camper darf durch den Kunden nicht bewegt werden. Die Fenster sind bei Niederschlag zu schliessen.
  4. Bei übermässiger Verschmutzung des Foto Campers während der gebuchten Zeit, wird dem Kunden für die Reinigung CHF 180.00 in Rechnung gestellt.

 

Referenzen

  1. fotoaebi hat das Recht, insbesondere in Veröffentlichungen (Internet, Drucksachen), bei Ausstellungen und bei Gesprächen mit potentiellen Kunden auf die Zusammenarbeit mit dem Kunden und auf die für ihn geschaffene fotografische Arbeit hinzuweisen.

 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Das Vertragsverhältnis und alle sich aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden oder damit in Zusammenhang stehenden Ansprüche, unterstehen dem schweizerischen materiellen Recht. Für alle mit solchen Ansprüchen in Zusammenhang stehenden Streitigkeiten ist Kilchberg ZH (Schweiz) der einzige und ausschliessliche Gerichtsstand.
Back To Top